Homepage » Industrie » Das DLR forscht an neuem digitalem Flugfunkstandard

Das DLR forscht an neuem digitalem Flugfunkstandard

Das DLR beginnt in diesen Tagen mit den Flugversuchen für einen neuen digitalen Flugfunkstandard. An Bord der Falcon 20E des DLR wollen die Forscher die Zuverlässigkeit und die Leistungsfähigkeit des neuen Systems testen. Sollten die Versuche erfolgreich verlaufen, könnte der neue Standard schon in wenigen Jahren von der ICAO zur neuen Norm erhoben werden.

29.03.2019

Die Falcon 20E des DLR ist aktuell in die Erprobung des neuen, digitalen Flugfunkstandards LDACS eingebunden. © DLR

Der Flugfunk begleitet die Luftfahrt seit den 30er-Jahren. Die Technologie hat sich über die Jahrzehnte bewährt, hat aber auch ihre Tücken und ist nicht unbegrenzt ausbaufähig. Deswegen suchen Forscher nach Lösungen für die Kommunikation der Zukunft zwischen Luftfahrzeugen und Bodenstationen. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet dabei mit Rohde & Schwarz, der BPS GmbH sowie der iAd Gesellschaft für Informatik, Automatisierung und Datenverarbeitung mbH in einem Konsortium zusammen, das vom Luftfahrtforschungsprogramm LuFo des Bundeswirtschaftsministeriums kofinanziert wird. Nun soll...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.