Homepage » Industrie » Inside: SOFIA, das Flugzeug mit den zwei Buckeln

Inside: SOFIA, das Flugzeug mit den zwei Buckeln

In dieser Woche ist das von der NASA und dem DLR gemeinsam konzipierte und betriebene fliegende Weltraumteleskop SOFIA in Stuttgart. Aerobuzz.de hatte die Möglichkeit, das Flugzeug zu besichtigen, inklusive von Bereichen, die anderen Besuchern vorenthalten waren. 

19.09.2019

Nach einem mehrmonatigen Werftaufenthalt bei der Lufthansa Technik ist das fliegende Teleskop SOFIA am 17. Mai 2018 von Hamburg wieder nach Palmdale geflogen. © NASA

Das fliegende Weltraumteleskop SOFIA (Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy) ist ein einzigartiges Flugzeug. Es wurde entwickelt, um in großer Höhe zu fliegen und junge Sterne und Planetensysteme zu beobachten, die von der Erde aus auch von den besten Teleskopen nicht gesehen werden können. Grund dafür ist der Wasserdampf in der Atmosphäre. Er schirmt die Infrarotstrahlung ab. Deshalb kamen Wissenschaftler auf die Idee, ein Teleskop in einem sehr hoch fliegenden Flugzeug zu installieren.

SOFIA, das fliegende Infrarot-Teleskop

[gallery ids="4392732,4392728,4392730,4392731,4392735,4392736,4392729,4392733,4392734,4392727,4392737,4392749,4392748,4392747,4392738,4392744,4392740,4392739,4392745,4392746,4392742,4392743,4392750"] Die Wahl der Ingenieure fiel...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.