Homepage » Militär - news » Niederländische Marine hebt NH90-Flugverbot wieder auf

Niederländische Marine hebt NH90-Flugverbot wieder auf

Die Streitkräfte der Niederlande haben das nach dem Absturz eines NH90 NFH in der Karibik verhängte Flugverbot wieder aufgehoben. Die bisherigen Ergebnisse der Unfalluntersuchung zeigen, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine technische oder mechanische Fehlfunktion zum Absturz geführt hat.

10.08.2020

Beim Absturz des NH90 NFH der niederländischen Streitkräfte am 19. Juli 2020 kamen zwei Besatzungsmitglieder ums Leben. © Ministerie van Defensie, NL

Die ersten Ergebnisse der Untersuchung des Unfalls vom 19. Juli 2020 mit einem NH90-Hubschrauber der Niederländischen Marine in der Karibik zeigen, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine technische oder mechanische Fehlfunktion des Hubschraubers die Ursache war. Der Hubschrauber mit dem Kennzeichen N-324 war auf dem Patrouillenschiff HNLMS Groningen stationiert, das derzeit in der Karibik eingesetzt ist. Der Helikopter stürzte zwölf Kilometer vor der Küste von Aruba ins Meer.

Flugdatenschreiber ausgewertet

Bei diesem Absturz waren zwei Besatzungsmitglieder gestorben (Aerobuzz.de hatte darüber berichtet)....

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.