Homepage » Militär - news » Niederländische Marine hebt NH90-Flugverbot wieder auf

Niederländische Marine hebt NH90-Flugverbot wieder auf

Die Streitkräfte der Niederlande haben das nach dem Absturz eines NH90 NFH in der Karibik verhängte Flugverbot wieder aufgehoben. Die bisherigen Ergebnisse der Unfalluntersuchung zeigen, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine technische oder mechanische Fehlfunktion zum Absturz geführt hat.

10.08.2020

Beim Absturz des NH90 NFH der niederländischen Streitkräfte am 19. Juli 2020 kamen zwei Besatzungsmitglieder ums Leben. © Ministerie van Defensie, NL

Die ersten Ergebnisse der Untersuchung des Unfalls vom 19. Juli 2020 mit einem NH90-Hubschrauber der Niederländischen Marine in der Karibik zeigen, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine technische oder mechanische Fehlfunktion des Hubschraubers die Ursache war. Der Hubschrauber mit dem Kennzeichen N-324 war auf dem Patrouillenschiff HNLMS Groningen stationiert, das derzeit in der Karibik eingesetzt ist. Der Helikopter stürzte zwölf Kilometer vor der Küste von Aruba ins Meer.

Flugdatenschreiber ausgewertet

Bei diesem Absturz waren zwei Besatzungsmitglieder gestorben (Aerobuzz.de hatte darüber berichtet). Die Unfalluntersuchungsstelle Onderzoeksraad voor Veiligheid (OvV) kam nach einer Vor-Ort-Untersuchung zu diesem Ergebnis, die zusammen mit der militärischen Flugsicherheitskommission Inspectie Veiligheid Defensie (IVD) durchgeführt wurde. Zusätzlich floss in diese Bewertung die Analyse der Daten aus den verfügbaren Quellen, einschließlich des Flugdatenschreibers des abgestürzten Hubschraubers, ein. Dieses Bild wurde durch eine Stellungnahme des Niederländischen Luft- und Raumfahrtzentrums (NLR) bestätigt.

Das niederländische Verteidigungsministerium hat das vorsorglich verhängte Flugverbot für die NH90 wieder aufgehoben. © Ministerie van Defensie, NL

Die Untersuchung zeigt, dass der Hubschrauber unerwartet ins Meer gestürzt ist. Weitere Untersuchungen müssen zeigen, wie und warum der Hubschrauber in diese Situation geraten ist. Das niederländische OvV informiert das Verteidigungsministerium über die Untersuchungsergebnisse. Nach dem Unfall hatte das Verteidigungsministerium Flüge mit dem NH90 ausgesetzt. Es hat jetzt entschieden, die NH90 Hubschrauber wieder fliegen zu lassen.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

NH90-Simulator nimmt in De Kooy seinen Betrieb auf

Die Marine hat den ersten NH90 Sea Lion übernommen

Belgien will NH90 durch günstigere Helikopter ersetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.