Homepage » Industrie » BelugaXL verlässt die Endmontagehalle

BelugaXL verlässt die Endmontagehalle

Das erste von insgesamt fünf neuen Spezialfrachtflugzeugen vom Typ Airbus BelugaXL hat die Endmontagehalle am Flughafen Toulouse-Blagnac verlassen. Nach umfangreichen Bodentests soll das Flugzeug im dritten Quartal 2018 fliegen.

7.01.2018

Am 4. Januar verließ die erste BelugaXL die Endmontagehalle in Toulouse. © Rams Khana-Prade

Der neue Airbus-Spezialtransporter BelugaXL macht weiter gute Fortschritte. Am 4. Januar verließ das auf einem Airbus A330-200 beruhende Flugzeug zum ersten Mal die Endmontagehalle am Flughafen Toulouse-Blagnac. Obwohl die BelugaXL auf eigenen Rädern aus der Halle rollte, ist die Endmontage aber noch nicht abgeschlossen. Es fehlten noch die Triebwerke, die Verkleidung des Wetterradars sowie eine Frachttür im Unterdeck.

Die fehlenden Komponenten werden in einem anderen Hangar montiert, um in der Endmontagehalle Platz auf der Helling für das zweite Exemplar zu schaffen. An die Montage schließen sich dann umfangreiche Bodentests aller Systeme an.

Airbus hatte bereits früher angekündigt, dass die BelugaXL im drittem Quartal 2018 zum Erstflug starten soll. Das erste Exemplar des Musters wird die komplette Flugerprobung für die Zulassung übernehmen. Airbus Die Flugtestkampagne soll etwa zehn Monate in Anspruch nehmen. Mit der Zertifizierung des Transporters durch die europäische Flugsicherheitsagentur EASA rechnet der Hersteller im Laufe des Jahres 2019.

Bob Fischer

 

 

Bugtor-Montage an der BelugaXL abgeschlossen

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.