Homepage » Luftverkehr - news » easyJet baut Wartungshangar am BER

easyJet baut Wartungshangar am BER

easyJet Europe fliegt mit einem AOC der österreichischen Austro Control. Die Wartungsarbeiten für die Flotte der Gesellschaft werden jedoch künftig am Flughafen BER stattfinden. Dort erfolgte gerade der offizielle erste Spatenstich für den Bau eines easyJet-Wartungshangars.

24.09.2021

Erster offizieller Spatenstich für den neuen easyJet-Hangar am BER: Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Stephan Erler, Country Manager Germany bei easyJet und Christoph Hansel, Leiter Unternehmensentwicklung und Infrastrukturmanagement der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Gestern fand der erste offizielle Spatenstich am neuen easyJet-Hangar am Flughafen BER statt. Dieses Gebäude wird der erste Hangar der Billigfluggesellschaft außerhalb Großbritanniens und soll ab Anfang 2023 den Wartungsbetrieb für die gesamte easyJet-Europe-Flotte beherbergen. Der Hangar wird rund 10.000 Quadratmeter Fläche bieten und erlaubt den Technikern damit, gleichzeitig an bis zu vier Airbus A321neo zu arbeiten.

Die Gesamtinvestitionen für das Gebäude und die Ausrüstung liegt bei rund 20 Millionen Euro. „Das Gesamtinvestitionsvolumen von zirka 20 Millionen Euro unterstreicht easyJets Engagement sowie die strategische Bedeutung der Basis am Standort Berlin-Brandenburg, der Partnerschaft mit der FBB und der gesamten Wirtschaftsregion“, teilte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH mit.

20 Millionen Euro Gesamtinvestition

Stephan Erler, der Country Manager Deutschland von easyJet, sagte: „Der heutige Spatenstich ist ein wichtiger Meilenstein für unser Engagement in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg und es freut mich sehr, dass wir nach 17 Jahren des beständigen Engagements mit dem Baubeginn unseres Wartungshangars den nächsten strategischen Schritt in die Zukunft für unsere Basis am Flughafen BER setzen konnten. Wir haben uns als klares Bekenntnis zu unserem Standort Berlin dazu entschieden, den ersten Wartungshangar von easyJet außerhalb Großbritanniens hier am Flughafen BER zu errichten und damit unsere Markposition in der Hauptstadtregion weiter auszubauen, immer mit einem langfristigen und nachhaltigen Ansatz für die Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg.“

Das Bauvorhaben für den Wartungshangar wird von easyJet und die Flughafengesellschaft gemeinsam umgesetzt. Im Rahmen dessen sei die Flughafengesellschaft für die Baustelleneinrichtung, die Tiefbauarbeiten rund um das Gebäudefundament sowie die Infrastrukturanbindung zuständig, so die Flughafengesellschaft Der Investitionsanteil der FBB sowie die Flächennutzung durch easyJet würden durch Mietzahlungen der Fluglinie an die Flughafengesellschaft refinanziert. Das Baudesign, die Aufbauten des Hangars sowie die technischen Einrichtungen lägen in der Verantwortung easyJets.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Airbus hat die erste A320 mit FANS-C an easyJet geliefert

easyJet bekräftigt Engagement für Elektroflug

easyJet beantragt AOC in Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.