Homepage » Luftverkehr » Spektakulärer Formationsflug zum Formel-1-Finale

Etihad Airways ließ eine Boeing 787 Dreamliner kurz vor dem Start des letzten Formel-1-Rennens der Saison in Abu Dhabi zusammen mit der Kunstflugstaffel Al Fursan im Tiefflug über die Zielgeraden der Rennstrecke fliegen.

15.12.2020

Vor dem Start des letzten Formel-1-Rennens der Saison 2020 in Abu Dhabi überflog eine Boeing 787 Dreamliner in Formation mit der Al Fursan-Kunstflugstaffel die Rennstrecke auf der Insel Yas Marina. © Etihad

Die Fluggesellschaft Etihad Airways aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) hat zum Finale der Rennsaison 2020 in Abu Dhabi einen spektakulären Überflug einer Boeing 787 Dreamliner und des Kunstflugteams Al Fursan der Luftstreitkräfte der VAE organisiert. Unmittelbar vor dem Start zum 17. und damit letzten Rennen der Saison flog der Dreamliner der Etihad Airways in 600 Fuß Höhe entlang der Zielgeraden über die hochmoderne Rennstrecke auf der Insel Yas Marina im Osten der Stadt Abu Dhabi. [caption id="attachment_4400373" align="alignnone" width="1000"]

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.